BOOM Projekte RANDNOTIZEN

2009 Köln, Wettbewerbsbeitrag “RANDNOTIZEN”, Kunst am Bau Projekt für das Atrium der Generali Deutschland Holding AG in Köln, Konzept und Entwurf Olaf Nicolai, Vorplanung und Visualisierungen BOOM; Philipp Reinfeld, Florian Steinbeck

“Der Vorschlag betrachtet das Atrium als eine zu gestaltende Einheit. Das heißt, dass sowohl die umlaufenden Glasflächen in beiden Geschossen, das Dach als auch die Sichtwand in die Gestaltung einbezogen werden. Als Vorlage für den Entwurf dient ein A4 Blatt, wie es als „Abfallprodukt“ bei täglicher Büroarbeit anfallen kann. Ein Blatt, das genutzt wird, um zu testen, ob ein Stift schreibt, auf dem kurze Notizen, Skizzen oder Krakeleien sich finden. Die Textur des Blattes wird wie ein Ornament behandelt und über die zu gestaltenden Flächen verteilt. Der dadurch entstehende Eindruck lässt die Halle nicht nur als eine Einheit erleben, sondern scheint auch zwischen Dekor und Information, zwischen Zufall und rhythmischen Wiederholungen zu changieren…” (Auszug aus dem Erläuterungstext zum Wettbewerb von Olaf Nicolai)


Textur