BOOM Projekte Perspektive Burg Wissem

2008 Troisdorf, Wettbewerbsbeitrag “Gesamtperspektive Burg Wissem”, 2.Preis, b&k+ Arno Brandlhuber / BOOM; Philipp Reinfeld, Florian Steinbeck

Innerhalb einer historischen Anlage sollte ein 60er Jahre Verwaltungsbau zu Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen umgenutzt und erweitert werden. Hierzu wurde seitens der Auslobung der vorhandene Dachstuhl zur Disposition gestellt. Übergeordnetes Ziel war es, die Gesamtanlage aufzuwerten und als ´Tor zur Wahner Heide’ zwischen Stadt und Natur zu vermitteln. Der Entwurf ersetzt den Dachstuhl mit einem gegenüber dem Bestand leicht gedrehten und stützenfreien Ausstellungsraum, der sich zur Stadt und zur Wahner Heide hin öffnet. Um eine möglichst flexible und offene Grundlage für die neuen Nutzungen herzustellen, wird die vorhandene innere Struktur bis auf statisch notwendige Elemente zurückgebaut. Die bestehende Erschließung wird durch eine neue einläufige Treppe, die durch alle Geschosse verläuft, ersetzt. Äußerlich an der benachbarten Remise orientiert, ist das neue Dach mit Zinkblech verkleidet und die vorhandene Fassade vom Putz befreit, hydrophobiert und geschlämmt. Durch den leicht gedrehten Ausstellungsraum, wird der Hof stärker gefasst und der Eingangsbereich überdacht. Die bestehende aussenliegende Treppen- und Rampenanlage wird durch ein gleichmäßiges Ansteigen des Geländes und ein Absenken der Erdgeschossplatte im Eingangsbereich ersetzt. Hierdurch entsteht im Eingangsbereich eine großzügigere und der neuen Nutzung gerecht werdende Raumhöhe.


Gesamtanlage/Konzept

Eingangssituation Gesamtanlage

Neuer 'Dachstuhl' als Ausstellungsraum

Längsschnitt